Nerv

Nerv
Nerven haben wie Drahtseile (auch: wie Dreierstricke, wie ein Batzenstrick, wie Kupferdrähte, wie breite Nudeln, wie Nylonseile): starke Nerven haben, sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen, sich nicht aufregen; vgl. französisch ›avoir des nerfs d'acier‹ (aus stahl).
   Knitterfreie Nerven (knitterfeste Nerven) haben: seelisch unerschütterlich sein (hergenommen aus der modernen Textiltechnik); ebenso Gußeiserne Nerven haben.
   Sonnige Nerven (einen sonnigen Nerv) haben: wunderliche Einfälle haben, beschränkt sein, wobei ›sonniger Nerv‹ das sonst üblichere ›Sonnige Gemüt‹ umschreibt.
   Jemandem den letzten Nerv rauben (töten, kosten), Jemandem die Nerven klauen: jemandem die Fassung rauben, jemanden die Geduld verlieren lassen; die Redensarten sind eine moderne Weiterbildung der Grundvorstellung Die Nerven verlieren, französisch ›mettre quelqu'un â bout de nerf‹, ähnlich ›être a bout de nerfs‹: mit seiner Nervenkraft am Ende sein.
   Das sägt meine Nerven an: das macht mich leicht nervös, raubt mir meine Fassung; vgl. französisch ›Cela me tape sur les nerfs‹ (wörtlich: Das schlägt mir auf die Nerven).
   Auf einem Nerv bohren: auf Empfindliches anspielen (wahrscheinlich aus der zahnärztlichen Praxis genommen).
   Jemandem die Nerven auf Zwirnsrollen drehen: ihn sehr nervös machen; die Nerven als ›Geduldsfäden‹ werden wie Zwirn auf Rollen gedreht; vgl. ›mettre à quelqu'un les nerfs en pelote‹.
   Jemandem auf die Nerven gehen: jemanden sehr ärgern, zur Last fallen; Auf den Wecker gehen, Wecker.
   Du hast vielleicht Nerven!: Du stellst vielleicht sonderbare Forderungen!
   Den Nerv haben: den Mut haben; sich etwas zutrauen, anmaßen.
   Den richtigen Nerv haben: das richtige Verfahren wählen.
   Sie hat 'ne Nerve: sie ist ein empfindsames Frauenzimmer; auch: ›Dafür hab' ich ne Nerve‹, das kann ich nicht.
   Keinen Nerv für etwas haben: keine Geduld dafür haben, an etwas Schwierigem, Mühsamem, Zeitraubendem uninteressiert sein.
   Nerven behalten Ruhe bewahren, sich nicht aus der Fassung bringen lassen, in einer schwierigen Situation überlegt handeln; vgl. französisch ›Allons! du nerf!‹ (wörtlich: Wohlan, nur Nerven!), im Sinne von: Nur Mut! Nerven behalten!
   Den nervus rerum treffen: die peinliche Geldfrage aufwerfen. Mit ›nervus rerum‹ (lateinisch ›der Nerv der Dinge‹) wird scherzhaft das Geld umschrieben. Nach Sextus Empiricus hat zuerst der griechische Philosoph Krantor (um 340-275 v. Chr.) das Geld ›neyra ton praxeon‹ genannt. Die lateinische Form wurde erstmals von Cicero (106-43 v. Chr.) angewandt.
   Das Nervenfieber haben: volkstümlich für Typhus haben.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • nerv — NERV, nervi, s.m. 1. Organ de transmisiune a impulsului nervos, care uneşte sistemul nervos central cu periferia organismului (piele, organe de simţ, muşchi, glande etc.) şi care este format din mănunchiuri de fibre reprezentând prelungirile… …   Dicționar Român

  • Nerv — may refer to: NERV, a fictional organization in the Neon Genesis Evangelion franchise NERV (Reactor), an acronym for Natural Endogeneous Respiration Vessel The Nerv, a hardcore punk band from California nerv interactive a creative digital agency… …   Wikipedia

  • Nerv — [nɛrf], der; s (fachspr. auch: en), en: Faserstrang im Körper, der Reize zwischen dem Zentralnervensystem und dem übrigen Organismus vermittelt: der Arzt hat mit der Spritze einen Nerv getroffen; gute, starke, schlechte Nerven (eine gute,… …   Universal-Lexikon

  • nerv — nerv·i·ly; nerv·i·ness; nerv·ing; nerv·ish; …   English syllables

  • Nerv — Article de la série Manga Liste des mangas par titre français autre A B C …   Wikipédia en Français

  • Nerv — Sm std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. nervus Sehne, Flechse, Nerv , zunächst in allgemeiner Bedeutung (vgl. etwa nervig sehnig ), dann, wohl nach dem Vorbild des Englischen, spezialisiert auf die heutige Bedeutung. Das lateinische Wort… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Nerv — »Strang, der der Reizleitung zwischen Gehirn, Rückenmark und Körperorgan dient«: Das in dt. Texten seit dem 16. Jh. bezeugte Substantiv ist aus lat. nervus »Sehne, Flechse; Band; Muskelband« (urverwandt mit gleichbed. griech. neūron; vgl. ↑… …   Das Herkunftswörterbuch

  • nerv|y — «NUR vee», adjective, nerv|i|er, nerv|i|est. 1. Informal. rude and bold; impudent: »It is a little “nervy”…to walk into another man s house uninvited (Elizabeth Robins). 2. Figurative. requiring courage or firmness: » …   Useful english dictionary

  • nerv — nȅrv m <G mn nȅrāvā> DEFINICIJA anat. dio sustava koji povezuje središnji živčani sustav sa svim tkivima organizma i tako omogućuje prijenos impulsa u oba smjera uz skladan odgovor na sve podražaje iz okoline ili unutrašnjosti tijela; živac …   Hrvatski jezični portal

  • Nerv — (Anat.), 1) eigentlich so v.w. Flechse; bes. 2) die an den Pferdeschenkel hinlaufende Beugesehne; daher Nervöses Pferd, ein solches, wo sie von vorzüglicher Stärke ist; 3) s.u. Nervensystem; 4) (Bot.), s. Blatt I. C) b); 5) bildlich, was sich in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nerv — Nerv, s. Nerven; Sympathischer N., s. Sympathicus nervus …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”